Fanfiction-Autoren – Interview mit NOXimilien

by Magic Twilight

Das Interview mit NOXimilien

Ich habe mich mit NOXimilien über seine Kunst der Fanfictions unterhalten. Seine Fanfiction „Agnus Dei“ hat mehr als 40.000 Klicks, einer der erfolgreichsten Werke auf Bronies.de.

 

Seit wann schreibst du generell?

Wenn ich ein Datum nennen müsste, dann seit 2001. Mit 21 hab ich meine ersten größere Erfahrungen im Bereich Forum gemacht, in einem Fantasy Forum welcher Drachen als Schwerpunkt hatte, meine erste große Liebe. ^^
Und mit meinen ersten Kontakten und auch Freundschaften, die ich da geschlossen habe, einige halten sich noch bis heute, kam bald das Interesse mal eine eigene Story zu schreiben.
Mit dem Gedanke auf ein größeres Publikum für meine Ideen und Geschichten, habe ich einige lose Anfänge gestartet, die jedoch nie über Prolog Größe hinaus gingen.
Meinen ersten Ausflug in den Bereich FanFic habe ich vor Jahren mit „Dragon Booster“ gestartet, nichts Besonderes, aber ich war zufrieden damit und die Kritiken dazu waren größtenteils positiv.

 
Wie bist du dazu gekommen, dass du ausgerechnet hier deine Fanfictions veröffentlichen wolltest bzw. hier richtig aktiv wurdest?

So gesehen durch das Fandom selbst. Durch diverse Art Galerien bin ich auf My Little Pony aufmerksam geworden und da ich nie ein großer FaceBook, Twitter oder andere Fan der großen Social Media Plattformen war, bin ich nach wenig Recherche schon bald auf Bronies.de gestoßen.
Es war schon sehr schnell zu erkennen, dass dieses Fandom größer ist als erst angenommen, die Serie hat ihr übriges getan tiefer in die Materie einzutauchen und schon bald nach Ende der ersten Staffel begann ich mit meiner FanFic „Agnus Dei“, die ich nur zu gerne auf Bronies.de veröffentlicht habe.

 
Seit wann schreibst du Fanfictions?

Wie schon gesagt, war mit „Dragon Booster“ mein erster Anfang getan, doch liegt zu diesem kleinen Anfang, bis zur meiner zweiten Geschichte zu MLP ist einige Zeit vergangen, daher sehe ich die MLP FanFic als mein ersten, richtigen Versuch eine FanFiction zu schreiben, also seit Ende 2012.

 
Bist du nur als Autor hier aktiv oder gab es schon andere Plattformen?

Ich schreibe nicht nur meine FanFic, sondern zeichne auch zu jedem fertigen Kapitel ein Bild, welches der Geschichte noch ein zusätzliches Gesicht verpassen soll.
Ein wenig Artwork für Freunde war auch schon dabei, also Schreiben und Art, ansonsten bin ich nur wenig im Forum aktiv, dennoch sehe ich Bronies.de als das von mir aktivste Plattform an, an der ich bis jetzt beteiligt war.

 
Hast du eigentlich Lieblings Autoren?

Da kann ich eigentlich nur einen nennen, dass wäre die grandiose Naomi Novik, deren Temmeraire Reihe ich brennend verfolge.
Sollte jeder mal reingeschnuppert haben, für welche die Drachenreiter und ihre Drachen zu schätzen wissen, ein besonderes Werk.

 
Was ist dein Lieblingsgenre?

Science-Fiction und Phantasie, auch Psycho Thriller und ein wenig Horror darf es gerne sein.

 
Bei welcher deiner Geschichten hast du am meisten Stress gehabt? Was war das Anstrengendste?

Ganz klar diese My Little Pony FanFic, an der ich aktuell noch immer schreibe und noch eine Weile schreiben werde.
Sie ist und bleibt anstrengend genug, dass ich bis dato keine weitere FanFics in Planung habe, außer einer Fortsetzung welche folglich nach dem ersten Teil erscheint, aber dazu später mehr.
Als das Anstrengendste bis jetzt würde ich Kapitel 7 und Kapitel 8 meiner FanFic betiteln.
Kapitel 7 ist bei weitem stärker ausgeufert und breiter geworden als ursprünglich gedacht, aber die Geschehnisse, für alle die die FanFic kennen, ließen irgendwie nicht weniger Text zu.
Kapitel 8 ist eines der ersten Kapitel, die trotz jahrelanger Überlegung meinerseits, noch keinen handfesten Mittelteil haben, oder hatten, ich weiß wohin der Weg geht, doch hab ich mich hierbei ein wenig verlaufen.
Mal sehen was die kommenden Kapitel für mich selbst bereit halten. ^^

 
Wie viele Werke hast du schon veröffentlicht im Forum?

Dies ist mein erstes Werk und für mich privat, eine große Herausforderung, da ich noch nie ein Projekt angegangen bin, in welches ich so viel Zeit investiert habe.
Die Herausforderung besteht darin, dieses Werk auch zu seinen verdienten Ende zu bringen.

 

 

Gibt es schon weitere geplante Projekte oder machst du das eher spontan?

Spontan sowieso nicht, habe spontane Ideen, die helfen immer wieder zu neuen Erlebnisse, die ich in die laufende FanFic so gut es geht verwurste, aber neue Projekte überlege ich schon durch, bevor ich sie angehe, wenn überhaupt.
Geplant ist eine Art Gemeinschaft Projekt, nach dem Ende von „Agnus Dei“, will nicht zu viel verraten, erst einmal mein laufendes Projekt beenden, aber ich habe schon ein paar Ideen, wie die Geschichte weiter gehen könnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.