Ponify Deutschland

by weatherhoof

2012 ist ein entscheidendes Jahr für die deutsche Brony-Gemeinschaft. Die öffentliche Aufmerksamkeit für My Little Pony steigt hierzulande durch Cameos in bekannten Sendungen, wie GameOne und dem Nachtmagazin, und Österreich wurde durch seine Brony-Kurzreportage in Ö1 ganze 20 Prozent cooler!

Wie auch immer, mit dem Wegfall eines sehr bekannten Downloadportals und die Grauzone Youtube wird es schwieriger neue Fans anzuwerben. Selbstverständlich gibt es die Folgen als Stream auf der Seite von Hub und hierzulande auf der Seite von Nickelodeon, doch 240p ist für das heutige Internet eher eine visuelle Beleidigung.

Also was tun? Erst einmal die Angst vor Apple loswerden. Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, ist Apple nicht allmächtig und hat einen Patentstreit in Deutschland verloren, sodass man gesehen hat, dass sie nicht alles können. Die “My Little Pony: Friendship is Magic”-Folgen auf iTunes haben erstens eine gute Qualität und zweitens, entgegen aller Gerüchte von Apple-Hassern, darf der DRM legal aufgehoben, die Folgen auf DVD gepresst und alles umkodiert werden.

Da es eine Farce ist, an US-Codes für iTunes zu kommen, ist es naheliegend die Folgen in unseren heimischen iTunes-Store zu holen. Somit müsst ihr auch eure zweite Angst los werden: Die deutsche Synchronisation. Ja liebe Puristen, um einen CSUler frei zu zitieren: “Es wird Deutsch gesprochen.” Und wie die wenigsten hier wissen, nachdem eine internationale Serie sich auf iTunes gut verkauft hat, wird sie als Originalversion auf der Plattform angeboten. Außerdem sind die Synchronsprecherinnen der Serie, wie Julia Meynen und Giuliana Jakobeit besser als jeder Neigh-Sayer behauptet. Nichtsdestotrotz mussten sie sich in ihre Rollen einfinden und durch die Palbeschleunigung und die Wulsthaftigkeit der deutschen Sprache, sind einige Abstriche in den Dialogzeilen entstanden.

Aber wir sind nun hier, um im Sinne von “You Got to Share, You Got to Care” als Leuchtturm für alle Europäischen Bronies zu dienen und die Lizenzeigner davon zu überzeugen, dass sie auf einer Cashcow sitzen, die gemolken werden will. Viele von euch haben sicher schon eine E-Mail an entweder die Zuschauerredaktion von Nickelodeon oder an die Konsumentenberatung von Hasbro geschrieben, aber nur eine Standardantwort zurück erhalten. Ich bin mir diese Unart in der digitalen Kommunikation mehr als bewusst, aber auf altmodische Briefe reagieren sie seit einiger Zeit verwundert und stecken Arbeit in die Antwort.  Somit rufe ich die Aktion “Ponify Deutschland” ins Leben bei der ihr, liebe Mit-Bronies und Pegasisters, einen ausführlichen Brief an Viacom/MTV Networks und Hasbro verfasst und euren Wunsch nach einem iTunes-Release äußert.

Jetzt sagen sicherlich einige von euch: “Halt! Und was ist mit DVDs?” — Nun kommen wir zu einer weiteren Unart von Viacom: Themen-DVDs. Sollten DVDs zu MLP, abseits der Gewinnspiele von Hasbro erscheinen, wären sie einem Thema untergeordnet und die Wahrscheinlichkeit, dass alle 26 Folgen der ersten Staffel erscheinen und das mit englischem Dub, verschwindend gering. Also auf zu den DRM-freien Vertrieb auf iTunes. Wer jetzt sagt: “Ich kann die Folgen doch kostenlos auf Youtube schauen und herunterladen” — Da ist die Tür, die Einstellung tut unserem Fandom nicht gut.

Also Jederpony, ran an die Füllfederhalter, Kugelschreiber und Minenstifte und holt euch ein oder mehrere Blatt Papier. Mit Absicht biete ich euch kein Standardschreiben an, da ihr euren Wunsch nach den MLP-Folgen selbst äußern müsst, aber ich gebe euch einige wichtige Hinweise:

  1. Haltet den Briefstil ein – nutzt dafür Word-Vorlagen, wenn ihr nicht wisst, wie dieser aussieht.
  2. Bleibt höflich und sachlich. Jegliche Form von Beleidigung ist kontraproduktiv und landet umgehend im Schredder.
  3. Beginnt mit einer allgemeinen Erklärung der Brony-Kultur und deren Entwicklung, bevor ihr erklärt, warum es gewinnbringend für die Unternehmen ist, die Folgen auf iTunes anzubieten.
  4. Erwähnt auch in kaschierter Form die Verzweiflung europäischer Fans, die aufgrund der bisherigen Unterversorgung an Videomaterial gezwungen war, sich in rechtlichen Grauzonen zu bewegen.
  5. Wenn ihr Platz habt und es zum Stil des Briefes passt, packt ein Pony darauf.
Wenn das Schreiben fertig ist, druckt ihr es aus und schickt einen fensterlosen C6-Umschlag an die unten genannten Adressen. Vergisst bloß nicht, die Schreiben für Viacom und Hasbro individuell zu gestalten.

Adresse MTV:

MTV Networks Germany GmbH
Stralauer Allee 6
10245 Berlin

Adresse Hasbro:

HASBRO DEUTSCHLAND GmbH
Kontakt: Dreieich Plaza 2A
D-63303 Dreieich

Ich hoffe auf rege Teilnahme und wenn ihr ein kreatives Schriftwerk erstellt, scannt es ein und postet es in die Kommentare.

Dass der Tenker gutes Wetter macht, sagt WEATHERHOOF


3 Responses to “Ponify Deutschland”

  1. Riko sagt:

    Den DRM von iTunes kann man hier in Deutschland ganz legal entfernen? Als ich das mal bei Google nachgeschaut habe, hab ich in der Richtung nichts gefunden. Aber wen dem so ist, dann such ich nochmal und mach mich da mal ran. Ich kauf mir die Folgen nämlich auf iTunes ^^

    • weatherhoof sagt:

      Legal im Rahmen der gesetzlich erlaubten Privatkopie. Nur leider ist mir gerade aufgefallen, dass der neue DRM-Code von iTunes (FairPlay 3), der erst seit kurzem existiert, das nicht mehr zulässt — bis europäische Gerichte die Möglichkeit zur Privatkopie (und nicht nur Sicherungskopie) wieder freistellen – ist das DRM nicht auf einfachem Wege umgehbar und streamen nur auf AirPlay-fähige Endgeräte möglich.

      Eine Auflösung des DRM mit technischen Hilfsmaßnahmen ist in Deutschland kein Verstoß gegen §108 des UhrG.

      • Riko sagt:

        An sich hab ich nichts dagegen, allerdings stört es mich gewaltig, dass ich meine gekauften Filme mit nichts anderem außer iTunes-Software oder Apple-Geräte ansehen kann. Da fühle ich mich einfach zu sehr eingeschränkt, obwohl ich immerhin Geld dafür ausgeben.

        Und der DRM lässt sich trotzdem entfernen, da gibt es Möglichkeiten, ich habs heute ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.